Schuljahresabschluss

Gestern war für alle Schüler der letzte Schultag im Schuljahr 2020/21. Für 32 Viertklässler sowie Frau Piotrowski und Herrn Klaus war es auch der letzte Tag an der Grundschule Gieboldehausen. Mit Applaus und Luftballons wurden sie von der Schulgemeinschaft verabschiedet. Wir wünschen ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute.

Allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Erziehungsberechtigten wünschen wir gute und erholsame Ferien. Es grüßt sie herzlich das Team der Grundschule Gieboldehausen.

Aktion Walking-Bus

Am 20. Juli stand der Schulmorgen ganz im Zeichen der Schulwegsicherheit. Alle Kinder der Schule waren aufgerufen ohne Auto zur Schule zu kommen. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Roller, fast alle Schüler fanden eine Möglichkeit, damit ihre Eltern das Auto stehen lassen konnten. Somit wurde die Schulstraße erheblich entlastet. Zusammen mit dem Förderverein, der Polizei und Verkehrswacht sowie der Volksbank organisierten Eltern viele Helfer, die in ganz Gieboldehausen über den Schulweg der Kinder wachten. Auf dem Schulhof wurden sie mit Musik und Erfrischungen begrüßt. Anschließend trafen sich die einzelnen Klassenstufen zu einer Reflexionsrunde mit Frau Jüttner von der örtlichen Polizei. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Das Thema Schulweg wird uns weiter beschäftigen: Am 15.09.2021 wird es einen weiteren Aktionstag geben. Zukünftig wird auch die Erarbeitung eines Schulwegeplans angestrebt.

Angebot der Kreismusikschule Duderstadt in der Gs Gieboldehausen

Unterrichtsangebote der Kreismusikschule im Musikraum der Grundschule Gieboldehausen:

Blockflöte: 

Mittwochs, 12.15-13.00 Uhr, für Interessierte der 1./2. Klassen

Info-Veranstaltung: Mittwoch, 29.01., 12.15 Uhr

Fachlehrer: Herr Ditmar Wiederhold

Gitarre:       

Donnerstags, 12.15-13.00 Uhr, für Interessierte der 1. Klassen

Donnerstags, 13.05-13.50 Uhr, für Interessierte der 3./4. Klassen

Info-Veranstaltung: Donnerstag, 30.01., 12.15 und 13.05 Uhr

Fachlehrer: Herr Jan Görsmann

Zu den Info-Veranstaltungen bitte beiliegende Anmeldung ausgefüllt mitbringen sowie vorhandene Instrumente (Gitarre, Blockflöte). Fehlende Gitarren können bei der KMS und dem FV der KMS gemietet werden.

Die Kreismusikschule stellt die Unterrichtsgruppen entsprechend der vorliegenden Anmeldungen zusammen. Der Unterricht wird ab einer Gruppenstärke von 3 Schülern (42 € monatliches Entgelt) in der Grundschule durchgeführt.Zu Fragen wenden Sie sich bitte an die Bezirksstelle Duderstadt (05527-3341) oder an die zentrale Verwaltung (0551-90033102).

Mit Papageno und Papagena die Oper kennenlernen

Am Mittwoch war die Tournee-Oper Mannheim bei uns zu Gast. Mit viel Gesang, Humor und Fröhlichkeit erlebten unsere Schülerinnen und Schüler einen Musikunterricht der besonderen Art. Sie waren nicht nur Zuhörer, sondern konnten mit Gesang eine Oper mitgestalten, Opernsänger mit Fragen auf den Zahn fühlen und den Inhalt der Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart durch kindgerechte Ansprache erleben. Operngesang war für viele unserer Schülerinnen und Schüler eine neue Erfahrung. So hoffen wir auf ein baldiges Wiedersehen mit Dozenten der Tournee-Oper aus Mannheim.

Vorweihnachtliche Geschenke für die Schülerbibliothek

Dank unseres Fördervereins konnte Herr Nendel als Verantwortlicher für die Schülerbibliothek unseren Bestand mit neuen Büchern erweitern. Auf unsere Schüler warten nun noch mehr spannende Abenteuergeschichten, Fortsetzungen von Reihen wie Carlotta oder Die Olchies sowie interessante Sachbücher. Zweimal wöchentlich ist unsere Bibliothek für alle Schülerinnen und Schüler kostenlos geöffnet. Die Ausleihe übernehmen die vierten Klassen.

Usch Luhn in der Grundschule Gieboldehausen

Am Freitag, 8.11.2019 besuchte die bekannte Kinderbuchautorin Usch Luhn, im Rahmen der Kinder-und Jugendbuchwoche, unsere Schule und las aus ihrem Buch die Pfotenbande vor.

Frau Luhn erzählte den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 4 lebhaft aus ihrer Kindheit und wie eine Lügengeschichte in ihrer Schulzeit später zum Schreiben von Kinderbüchern geführt hat.

Ein „Plattdütscher Frünn“ in der Grundschule

Heute besuchte Werner Grobecker, Präsident der Plattdeutschen Frünne, die ersten Klassen unserer Schule. So erzählte er in Eichsfelder Mundart das Märchen vom Pfannkuchen oder die Geschichte vom Zappelphillipp. In einer vorweihnachtlichen Musikstunde wurde es dann ganz leise. Gespannt hörten die Kinder zu, als Herr Grobecker vom Adventskranzbrand in der Pfarrkirche sprach. Natürlich immer mit eingestreuten, plattdeutschen Begriffen. Zusammen übten wir schon das Lied „Lasst uns froh und munter sein“. Für die Schüler war es eine tolle Erfahrung und gern begrüßen wir Herrn Grobecker wieder bei uns. Vielleicht gibt es Großeltern oder Urgroßeltern die auch zuhause den Kinder die ein oder andere Geschichte auf plattdeutsch erzählen können.